On night in…Curaçao

27.03.2017- Curacao
Nach 10 Stunden Flug sind wir gestern gegen 14:30Uhr Ortszeit gelandet. Der Flug verlief ohne Zwischenfälle und ich hatte genug Zeit mit “Legend of Tarzan” und “Bridget Jones Baby” anzuschauen. Beides sehr interessante Filme

Aus dem Flugzeug raus und da war sie, diese unglaublich traumhafte karibische Welle. Es ist diese Luft die es nur in dauerhaft warmen Ländern gibt. So erfüllt von dem Duft der exotischen Pflanzen und der feuchten Wärme.

Kurz geschwärmt und dann gemerkt, oh verdammt ist das warm in unseren Sachen. Also kurz Geld getauscht (in USD) und dann mit dem Taxi ab zur Unterkunft. Nach kurzem Nachfragen haben wir sie dann auch gefunden. Wunderschön idyllisch mitten in der Natur und außerhalb jeglichen Tourismus befindet sich das AirBnB Appartement. Es ist nach europäischen Standard ausgestattet. Meine Bettwahl fällt auf die Couch. Mit dem Gastgeber fahren wir zum Supermarkt. Ich bin beeindruckt. Hier gibt es Guaven, einfach so im Laden. Ich liebe diese Früchte. Also gleich mal zwei Stück eingepackt und kurz darauf auch weggefuttert.

Im Appartement haben wir die Möglichkeit zu kochen, aufgrund des Aufwandes und unserer Fortgeschrittenen Trägheit entscheiden wir uns für eine Pizza von PizzaHut. Sie ist einfach winzig aber schmeckt lecker. Und meine Lieblingspizza Hawaii (Schinken und Ananas) ist hier sogar noch mit Rosinen belegt. Das is gar keine schlechte Idee und schmeckt mir vorzüglich. 

Nach ein paar Runden unnützes Wissen und eine Flasche Weißwein entscheiden wir uns fürs Bett.

Heute morgen gings schon 4 Uhr aus den Federn. Zwei Stunden vor Abflug müssen wir am Flughafen sein um nach Bonaire zu fliegen. Puh 4Uhr ist selbst für mich zeitig, aber nach einer eiskalten Dusche (es war nur kaltes Wasser möglich) war dann auch ich wach.

Jetzt sitzen wir am Flughafen, haben eingecheckt und schreiben alle unsere ersten Erfahrungen und Gedanken vom Tag auf.

Karibische Grüße

Eure Anja

Blick vom Balkon

 

Schreibe einen Kommentar